Top Qualitätshaus GmbH

Johnsbacher Hauptstraße 26
01768 Glashütte-Johnsbach

Tel.:      035053 / 329292
Fax:      035053 329310
E-Mail: infotqhausde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Top Qualitätshaus GmbH

Baumpflanzungen

Bild mit Klick vergrößern
Bilder mit Klick vergrößern
Bilder mit Klick vergrößern
Markus Dreßler und Andreas Nietzold

Am Mittwoch, den 09. April 2014, konnten wir wieder eine Baumpflanzung im Rahmen des Projektes "Zukunft Stadt und Natur" durchführen. Dabei waren Bürgermeister Markus Dreßler und Andreas Nietzold (Top Qualitätshaus GmbH, Town & Country Lizenz-Partner).

 

Unter dem Motto „Wir pflanzen Zukunft!“ werden nachhaltig die Naturräume von Städten und Kommunen durch Pflanzungen von ZukunftsBäumen gestärkt. Town & Country Haus ist das erste Mitgliedsunternehmen des Deutschen Franchise-Verbands e. V. (DFV), das mit konkreten Pflanzungen in dieser Saison startet.

Eichen als "Zukunftsbäume"

Tag des Baumes Vielfältige Pflanzaktionen in den Orten des Landkreises

 

Freital/Maxen. Die bei uns heimische Baumart Trauben-Eiche (Quercus petraea) wurde von der Dr. Silvius Wodarz Stiftung zum "Baum des Jahres 2014" gekürt. Die jährliche Ausrufung eines Jahresbaumes für die Bundesrepublik Deutschland wurde 1989 initiiert. Inzwischen ist es eine gute Tradition, an diesem Tag in besonderer Weise auf jeweils eine interessante einheimische Baumart aufmerksam zu machen.

 

Die Stadtverwaltung Freital lädt alle Interessierten am "Tag des Baumes", am 25. April, zur Übergabe der von der TOP Qualitätshaus GmbH und der Ostsächsi-schen Sparkasse Dresden gesponserten drei Trauben-Eichen an die Stadt Freital ein. Treffpunkt ist 11 Uhr in der öffentlichen Grünanlage "Am Storchenbrunnen" an der Albert-Schweitzer-Straße. Diese Aktion ist eingebettet in die bundeswei-te Umwelt-Initiative des Deutschen Franchise-Verbands "Zukunft Stadt & Na-tur", der bereits in vielen Gemeinden und Städten "ZukunftsBäume" gepflanzt hat.

 

In Maxen fand das Baumpflanzfest bereits am vergangenen Wochenende am Clara-Schumann-Weg statt. Insgesamt 96 Obstbäume wurden an diesem Tage eingepflanzt. Davon elf alte Apfelbaumsorten und vier alte Birnensorten.

 

Die historischen Persönlichkeiten Clara Schumann, Friederike und Anton Serre sowie Otti-lie von Goethe beehrten die Aktion durch ihre Anwesenheit, ebenso die Soldaten der AG "Siebenjähriger Krieg".

 

Die "Maxener Löschzwerge" (Kinder zwischen drei bis sechs Jahren) und Eltern haben tatkräftig mit angepackt und beim Pflanzen und Gießen fachmännisch geholfen.